Wieso fremdgehen?

Fremdgehen ist unter Frauen & Männern gleichermaßen verbreitet. Mit Tinder & Co. ist es heutzutage denkbar einfach, jemanden kennen zu lernen, der nicht aus den eigenen sozialen Kreisen kommt & den Seitensprung verraten könnte. Meistens kommt er aber doch heraus & dann steht die Partnerschaft auf dem Spiel. Das wollten wir doch gar nicht! Was jetzt? Gibt es noch eine Chance für die Liebe & wie sehen die nächsten Schritte aus?

Wie kam der Seitensprung heraus?

Es kann einen großen Unterschied machen, ob ein Seitensprung zufällig herausgekommen ist oder ob du ihn gebeichtet hast. Letzteres spricht für dich & sagt aus, dass du den Fehler einsiehst. Ehrlichkeit ist ein Grundpfeiler einer jeden Beziehung & so verletzt der betrogene Partner jetzt auch sein mag - wenn er in Ruhe über die Situation nachdenkt, dann wird ihm das auffallen. Schwieriger ist es, wenn der Seitensprung herausgekommen ist, ohne dass du das wolltest. Ob du deinem Partner das noch sagen wolltest oder nicht, spielt keine Rolle mehr. Er oder sie kommt sich belogen vor & das ist schwieriger zu kitten.

 

Das klärende Gespräch

Der Seitensprung ist also herausgekommen & euch steht ein Gespräch bevor. Natürlich hat es Gründe, wenn jemand dem Partner fremdgeht - diese liegen nicht allein am Partner, der fremdgegangen ist. Trotzdem musst du jetzt darauf achten, deinem Partner seine Fehler & Macken nicht aufs Butterbrot zu schmieren. Stell dir deinen Partner als verletztes Tier vor, das jederzeit zubeißt, wenn es noch mehr verletzt wird. Betone deswegen eingangs, dass du den Fehler gemacht hast & das nicht hättest tun dürfen, egal was gewesen ist. Du kannst mit Aussagen arbeiten wie:

  • Ich hätte mir von dir gewünscht, dass...
  • Mir hat in unserer Beziehung gefehlt, dass...
  • Ich bin jemand, der Verständnis/ mehr gemeinsame Zeit/mehr Freiraum braucht.


Das sind Ich-Botschaften & sie vermitteln, dass nicht der Partner die Schuld trägt, sondern dass das deine Baustellen sind. Auf diese Weise kannst du formulieren, was dich zum Fremdgehen getrieben hat & warum du zuletzt unglücklich warst, ohne Schuldzuweisungen auszusprechen.

 

Was tun nach einer Trennung?

Ihr hattet das klärende Gespräch & habt euch getrennt? Manchmal ist die Verletzung & Enttäuschung so groß & es führt kein Weg daran vorbei - vorläufig. Lass deinem Partner diesen Abstand & nutze die Zeit, um auch selbst über alles nachzudenken. Abstand & Distanz sorgen dafür, dass sich die Gemüter beruhigen, aber auch, dass dein Partner über dich nachdenken & dich vermissen kann. Wichtig ist, dass du einen zeitlichen Rahmen vereinbarst, wann ihr euch wiedersehen wollt. Versuche, aus der Trennung eine Pause zu machen & deinen Partner zu überzeugen, das Ganze als Auszeit zu sehen & die Zeit zum Nachdenken zu nutzen.

 

Was, wenn der Partner nicht mehr will?

Druck erzeugt Druck & das ist somit der falsche Weg, wenn dein Partner sich derzeit gegen eine weitere Beziehung entschieden hat. Rosen, Liebesbriefe & Versprechen deinerseits treiben ihn jetzt weiter von dir weg. So schwer es dir fällt & das wird es, aber lass deinem Partner jetzt Abstand. Besser noch: sage ihm oder ihr, dass du die Entscheidung akzeptierst & das sogar selber so willst. Das ist ein kleiner psychologischer Trick. Nimm einem Menschen etwas weg & er wird es umso mehr wollen. Halte eine Kontaktpause ein & melde dich dann nach einigen Tagen wieder. Halte es am besten kurz & lenke das Geschehen auf ein Treffen. Lass dich nicht auf SMS-Wechsel oder lange Telefonate ein, du willst ein Treffen & wenn dein Partner noch nicht wieder so weit ist, dann tauchst du wieder für einige Tage ab. Möchtest du deinen Partner wirklich zurück & hast dir das gut überlegt, dann erfordert dir das viel Geduld und Durchhaltevermögen ab.

 

Vergeben & vergessen - eine Zeitfrage

Stell dir vor, dein Partner sei fremdgegangen & die Rollen wären vertauscht. Wie würdest du dich fühlen & was würdest du jetzt wollen? Zeit & Abstand können dafür sorgen, dass die Verletzung heilt & dein Partner merkt, dass eure Beziehung nicht nur schlecht war. Im ersten Moment ist alles, was er oder sie sieht, der Vertrauensbruch & die eigene Verletzung. Du darfst nicht damit rechnen, dass das alles gleich nach dem ersten klärenden Gespräch wieder vorbei ist & alles wieder so ist wie vorher. Das gilt insbesondere dann, wenn ihr euch nicht getrennt habt & noch zusammen seid. Die Beziehung wird anders & das kann für dich eine ganz schöne Nervenprobe werden. Viele Menschen bleiben nämlich beim Partner, nachdem dieser fremdgegangen ist, sind aber verändert. Sie sind weniger liebevoll & aufmerksam, investieren weniger in die Beziehung & trennen sich gewissermaßen innerlich. Um das zu verhindern, musst du mit deinem Partner im Gespräch bleiben & neu herausfinden, wo seine oder ihre Bedürfnisse liegen. Versuche, diese zu erfüllen & deinem Partner zu zeigen, dass du die Fehler eurer Vergangenheit nicht wiederholen & an dir arbeiten willst. Das kann dir helfen, die emotionale Mauer deines Partners aufzulösen & wieder zueinander zu finden. Leicht wird es nicht & du solltest dir deswegen etwas suchen, was auch dich glücklich macht und dir neue Energie & Kraft schenkt, wenn es einmal weniger liebevoll zugeht, bis dein Partner dir verzeihen kann. 


Unsere besten Inhalte:

© Beziehungs-System.de